Vacation
Milky beard vs. Savoir vivre la vie...

Guten Tag!

Das Wetter heute ist echt der Hammer. Wurde heut morgen von meinem Schatz geweckt und bin danach auch gleich aufgestanden und..? Joggen gegangen. Mal über zu dem Hof, wessen Schäferhund mit nachts mit seinem Gebell immer terrorisiert. Obwohl das Luftlinie locker nen Kilometer ist, ist ja nur quer über die Wiese und man hört das trotzdem. Hässliches Vieh ist das. (Frag mich, warum sich Leute nen Schäferhund zulegen, wenn es so viele schönere gibt. Muss ja keine Fußhupe sein, aber zumindest was Hübsches, Pünktchenhund, Huskie, Spitz oder sowas.)

Nun sitz ich hier mit meinem sogenannten Energy-Boost-Shake (4-facher Espresso, Milch, Proteinshake & Eiswürfel), schmeckt wie ein Eiskaffee (das ganz ohne Zucker & Sahne = PERFEKT! ) und mir geht's blendend. Man bekommt auch so ein süßes Milchbärtchen davon.  Mal was von Mister Kirsch, das richtig geil schmeckt. (Schmeckt eigentlich alles von seinem Plan und der bringt auch total viel, aber man muss das schon durchziehen.) Hab nachher vor, Skaten zu gehen bei diesem Sonnenschein, und zwar nach Gundelfingen ins Schwimmbad. Ich war ewig nicht mehr schwimmen...

Warum ich mich so strikt an diesen Ernährungs- und Sportplan halte? Ganz einfach. Die 16 Kilo, die ich vor drei Jahren abgenommen habe, halte ich zwar wunderbar (bis auf 1-2 kg Schwankungen bei kleinen Entgleisungswochen, aber das renkt sich nach zwei Wochen fettarm schnell wieder ein ). Ich muss nur ein bisschen mehr aufpassen als früher, wegen JoJo. Hab deshalb auch ne sehr bewusste Ernährungsweise entwickelt (kein Weißmehl, Zucker aller Art, kein Süßstoff) und so klappt das gut. (Klar leistet man sich mal sowas wie gestern, man muss ja auch mal genießen. Aber dafür muss man eben auch so diszipliniert sein und am nächsten Tag wie bisher weitermachen.)

Das, worauf es mir jetzt noch ankommt, ist, nicht dünner, sondern trainierter zu sein. Ich bin zufrieden mit meinem Aussehen, ich kann wirklich nicht meckern, krieg auch genügend Komplimente, an Selbstvertrauen mangelt es nicht (mehr). Ich muss und will nicht mager (siehe Keira Knightley) sein, denn eine Frau muss Kurven haben! Aber alles, was die Festigkeit von Beinen & Hüften angeht, da lässt sich durch Sport noch so viel machen (okay, 2-3 cm müssen da schon noch weg, damit das richtig straff wird! Das geht aber eben nur durch Sport). Aber allein schon dass meine Muskulatur durch die enorme Abnahme damals so kraftlos wurde (hatte ja seitdem schon Probleme, ne vollgefüllte Pfanne mit einem ausgestreckten Arm grade zu halten) und das hab ich mir bis zum Sommer noch als Ziel gesetzt, da wieder drauf aufzubauen. Und ich esse nicht wenig, sondern einfach nur wahnsinnig gesund. Auch, wenn mir meine Mum morgens nen Vogel zeigt, wenn ich mir Pancakes aus Haferkleie zubereite, Eiweißshakes trinke, Spinat, Kartoffeln & Co. ungesalzen lasse. Aber das ist es mir wirklich wert.  Und welche Ziele hab ich bis jetzt nicht erreicht....?!

Ich kann's übrigens gar nicht erwarten, bis das Waldkircher Schwimmbad wieder öffnet! Ich war seit sage und schreibe 3 Jahren nicht mehr.  Aber dieses Jahr wird's toll! Bin allgemein so auf den Sommer gespannt, ich hoffe, dass er dieses Jahr richtig lange und auch schön heiß wird!

Ich mach mir bis zum Start meiner Ausbildung auf jeden Fall nochmal ein richtig schönes Leben und genieße jeden einzelnen Tag.

Liebe Grüße

Eure Romy -xxx-

 

10.2.08 14:02


Milky beard vs. Savoir vivre la vie...

Guten Tag!

Das Wetter heute ist echt der Hammer. Wurde heut morgen von meinem Schatz geweckt und bin danach auch gleich aufgestanden und..? Joggen gegangen. Mal über zu dem Hof, wessen Schäferhund mit nachts mit seinem Gebell immer terrorisiert. Obwohl das Luftlinie locker nen Kilometer ist, ist ja nur quer über die Wiese und man hört das trotzdem. Hässliches Vieh ist das. (Frag mich, warum sich Leute nen Schäferhund zulegen, wenn es so viele schönere gibt. Muss ja keine Fußhupe sein, aber zumindest was Hübsches, Pünktchenhund, Huskie, Spitz oder sowas.

Nun sitz ich hier mit meinem sogenannten Energy-Boost-Shake (4-facher Espresso, Milch, Proteinshake & Eiswürfel), schmeckt wie ein Eiskaffee (das ganz ohne Zucker & Sahne = PERFEKT! ) und mir geht's blendend. Man bekommt auch so ein süßes Milchbärtchen davon.  Mal was von Mister Kirsch, das richtig geil schmeckt. (Schmeckt eigentlich alles von seinem Plan und der bringt auch total viel, aber man muss das schon durchziehen.) Hab nachher vor, Skaten zu gehen bei diesem Sonnenschein, und zwar nach Gundelfingen ins Schwimmbad. Ich war ewig nicht mehr schwimmen...

Warum ich mich so strikt an diesen Ernährungs- und Sportplan halte? Ganz einfach. Die 16 Kilo, die ich vor drei Jahren abgenommen habe, halte ich zwar wunderbar (bis auf 1-2 kg Schwankungen bei kleinen Entgleisungswochen, aber das renkt sich nach zwei Wochen fettarm schnell wieder ein ). Ich muss nur ein bisschen mehr aufpassen als früher, wegen JoJo. Hab deshalb auch ne sehr bewusste Ernährungsweise entwickelt (kein Weißmehl, Zucker aller Art, kein Süßstoff) und so klappt das gut. (Klar leistet man sich mal sowas wie gestern, mann muss ja auch mal genießen. Aber dafür muss man eben auch so diszipliniert sein und am nächsten Tag wie bisher weitermachen.)

Das, worauf es mir jetzt noch ankommt, ist, nicht dünner, sondern trainierter zu sein. Ich bin zufrieden mit meinem Aussehen, ich kann wirklich nicht meckern, krieg auch genügend Komplimente, an Selbstvertrauen mangelt es nicht (mehr). Ich muss und will nicht mager (siehe Keira Knightley) sein, denn eine Frau muss Kurven haben! Aber alles, was die Festigkeit von Beinen & Hüften angeht, da lässt sich durch Sport noch so viel machen (okay, 2-3 cm müssen da schon noch weg, damit das richtig straff wird! Das geht aber eben nur durch Sport.). Aber allein schon dass meine Muskulatur durch die enorme Abnahme damals so kraftlos wurde (hatte ja seitdem schon Probleme, ne vollgefüllte Pfanne mit einem ausgestreckten Arm grade zu halten) und das hab ich mir bis zum Sommer noch als Ziel gesetzt, da wieder drauf aufzubauen. Und ich esse nicht wenig, sondern einfach nur wahnsinnig gesund. Auch, wenn mir meine Mum morgens nen Vogel zeigt, wenn ich mir Pancakes aus Haferkleie zubereite, Eiweißshakes trinke, Spinat, Kartoffeln & Co. ungesalzen lasse. Aber das ist es mir wirklich wert.  Und welche Ziele hab ich bis jetzt nicht erreicht....?!

Ich kann's übrigens gar nicht erwarten, bis das Waldkircher Schwimmbad wieder öffnet! Ich war seit sage und schreibe 3 Jahren nicht mehr.  Aber dieses Jahr wird's toll! Bin allgemein so auf den Sommer gespannt, ich hoffe, dass er dieses Jahr richtig lange und auch schön heiß wird!

Ich mach mir bis zum Start meiner Ausbildung auf jeden Fall nochmal ein richtig schönes Leben und genieße jeden einzelnen Tag.

Liebe Grüße

Eure Romy -xxx-

 

10.2.08 14:02


Tasty Day

Ich bin kurz vorm Platzen.  Ich hab so viel gegessen wie schon ewig nicht mehr. Oh lieber Himmel! Meine Großeltern haben heute ihren 53. Hochzeitstag und so dachte ich, lädt Romy sie mal ein und macht ein 3-Gänge-Menü. Also ab zum Real und eingekauft.

Stolzes Ergebnis nach 3 Stunden Kochen & Fuchteln in der Küche:

Gemischte Salate auf Avocados und Möhren an Orangen-Zitronen-Dressing

Scaloppine al Marsala (Schweineschnitzel an Marsalasauce) mit Rosmarinkartoffeln

In Balsamico marinierte Erdbeeren mit Minz-Vanille-Mascarpone

Geschätzte Kalorien: 3000. Aber hab viel Lob dafür bekommen, bin also zufrieden.  Nur morgen geht's wieder mit meinem David-Kirsch-Plan weiter, das war heute eine absolute Ausnahme. ;-)

Dazu noch ein Menükärtchen auf Italienisch für Omi, triumphierender Ruf ihrerseits und schon bekam ich Wangenkneifen, ein Baci und hatte 30 Euro auf der Hand.  Wie schön, ich sollte öfter kochen. (Opi sah übrigens toll aus mit dem knallroten Kussmund auf der Wange. Der klebt da immer noch.)

Hab mich heute allgemein schick gemacht und das in nur 5 Minuten! Tiefer seitlicher Pferdeschwanz, Haare seitlich mit Klammern festgesteckt, schwarzer Taillenrock, darin rotes Seidentop. Rote Lippen dazu und ich war zufrieden. (Wusste gar nicht, dass mir das so gut steht.)  Ömchen hats auch gefallen. ("De Mädche iste eine 'übsche, de Mädche 'atte so gut gekochte!" usw.). Ömchen satt, Römchen happy.

Zum Dessert hatte ich mich allerdings auf mein Zimmer zurückgezogen, Musik angemacht, meine geliebten Mascarpone-Erdbeeren (die ich vergöttere, aber mir aufgrund dieser mörderischen Nährwerte echt nur selten leiste...), dazu 1998er Rotwein und ich war glücklich.

Nochmal zum Film (Ein gutes Jahr), zieht euch den bitte unbedingt ein. Ich musste mir die Szene, in der Russell Crowe nach Frankreich kommt, stolze sechsmal anschauen. Mit dem Panoramabild auf die Provence, dazu der Anfang von Alizées Moi....Lolita. Dauer-Gänsehaut. Einfach nur total schön. Nur wie er mit dem Smart durch die Gegend brettert zu dem Lied... absoluter Stilbruch und superlustig.  Aber so ein wunderschöner Film, voller Melancholie und Sehnsucht. Unbedingt anschauen.

Hach, ich freu mich auf Paris.

Liebe Grüße

Eure Romy

9.2.08 21:57


Shell

Ein kleiner Late-Night-Blog ;-)

Der gestrige Abend war toll. Enchilada war super (und war schön, mal wieder mit Simone richtig lange reden zu können - na gut, die meiste Zeit hab ich sie wohl mit allem zugeschwallt, was mir momentan im Kopf rumschwirrt ), aber es war wirklich schön.

Danach ins Kino. Der Film war wie erwartet einfach nur TOLL (und ich nehm deutlich zurück, dass Cornillac scheiße ist - der spielt die Rolle dreimal besser als Clavier! Überhaupt war der Film perfekt besetzt.). Naja, den Schumacher hätten sie trotzdem rauslassen können, aber sonst hatte ich viel Spaß. Abgesehen von Vanessa Hessler, deren Schönheit einen echt umhaut.  Wie kann man mit 19 so wunderschön und reif aussehen? Unglaublich. Aber ganz, ganz toll.

Gegen zwei war ich zuhause. Müde?! Keine Spur. Im Gegenteil, ich hab bis um drei Uhr trainiert. Langsam glaub ich echt, dass ich nicht mehr ganz bei Trost bin. Vor allem, wo man mich früher regelrecht wie am Spieß brüllend und kratzend in einer Zwangsjacke hätte zum Sport hätte zwingen müssen. Und heute dasselbe Spiel. Kaum war ich wach: Eiweißshake. Training. Mit dem Ergebnis, dass ich meinen Hintern und meine Beine kaum noch heben kann vor lauter Muskelkater. Hat mich aber nicht dran gehindert, vorhin noch Pilates zu machen und danach ne halbe Stunde zu laufen.  Ich find das langsam nicht mehr normal. Aber ich hab zur Zeit so nen enormen Bewegungsdrang, dass ich sogar während dem Zeitschriften lesen Fitness mache und vorm TV mit Hanteln hantiere. Ich fange spätabends an zu joggen und könnte momentan bis nach Timbuktu laufen.

So, jetzt werd ich mich in mein Bettchen begeben =)!

Euch noch nen schönen Abend =)!

Liebe Grüße

Romy

7.2.08 23:58


La Défense - TAIS-TOI!!!!

Okay, bien. Planänderung inside.  So funktioniert das nicht. Ich muss acht geben...

...und bleibe in der Defensive.

Was steht in nächster Zeit noch an?! Heute hab ich seit über einer Woche mal wieder nen richtig freien Tag. Hab ich gleich genutzt, um bisschen zu trainieren. Heute Abend geht's dann ins Enchilada mit Simone, da ich noch von vorletztem (!) Weihnachten nen Gutschein habe. Jetzt ist Simönchen mal flüssig und endlich geht das mit allem Drum und Dran.  Nur ohne Churros, Tortillas, Dips und sonstigen Bomben... NON! Da bleib ich hart.

Danach steht Kino an: Natürlich le francais Astérix, auf dessen dritten Teil ich schon Ewigkeiten gewartet hab *triumphier*, ich liebe diese Filme einfach (Schade, dass der Clavier nicht mehr dabei ist  und Astérix jetzt von Clovis Cornillac gespielt wird. Find ich kacke). Das jedenfalls wird im wahrsten Sinne des Wortes ganz großes Kino heute Abend.  Hab gestern in einem Prospekt gelesen, dass es jetzt im Cinemaxx auch Obstsalat-Böxchen gibt. Dafür großen Applaus meinerseits, das wird heute Abend gleich getestet! Sowas hat gefehlt. Naja, ich freu mich auf jeden Fall total.

Gestern war ich dann doch noch im Media Markt für ne Stunde, hab bei den Sale-DVS's - oh Wunder - gleich 4 Stück eingepackt. Der Hammer ist ja, das ich dort fast alle bekommen hab, nachdem ich schon in drei anderen großen Läden vergeblich gesucht hab. Ein gutes Jahr (ich hab ihn endlich *dance* ), Marie Antoinette, Cyrano de Bergerac und Paris - je t'aime. Lauter Melancholie, herrlich. Was mir jetzt noch fehlt, ist Vatel. Der ist geil, allein weil der schon auf Chantilly spielt (das Ding kauf ich später sowieso mal, so viel steht ja mal fest, Allegra, nur damit du's weißt ) und dann war da noch was mit Monica Bellucci, aber das hat Zeit. Und Zimt und Koriander, aber Griechenland hängt mir momentan echt sonstwo, ich arbeite ja jeden Tag mit Pana und Ephrosini (kurz Fróso) zusammen. Pana ist ein lieber Kerl, aber letztere regt mich ab und zu echt auf, mit der hatte ich mich gestern dann noch in der Wolle. Das Schöne ist, dass Jannis nie da ist, wir schmeißen den Laden also quasi allein und das ist allemal besser als dauernd dieses Schlitzohr um einen herum zu haben... éla, sag ich da nur.

So, jetzt spüle ich mir mal mein Tiaré-Öl aus den Haaren und dann geht's an Ein gutes Jahr, das wird das Nonplusultra, den ich mir gleich noch reinziehen werde, bitte schaut euch das hier unbedingt mal an, allein der Trailer ist der Hammer und zur Musik sag ich gar nichts mehr ) Avancez....Avancez... Qu'est-ce que vous faites?  Spaß beiseite. Wie schön, muss es sein, da zu leben <3

Liebe Grüße

Romy

5.2.08 15:55


Au dessus de capitale - des idées fatales. Regardes l'océan....

Ja! JA! JAAAH!  Als ich gestern am Freiburger Bahnhof vorbeikam, brüllte mir regelrecht - dieses Schicksal war natürlich mal wieder exakt auf mich zugeschnitten - ein großes, dickes Schild vorm Reisecenter entgegen: Europa-Spezial, jetzt ab 49 €! Unverzüglicher Blick in den Geldbeutel, dann scharfe Linkskurve (wohl mit ner Staubwolke dahinter). Zwei Minuten später kam ich strahlend mit dem Fahrkartenheftchen heraus. 9.-11. März - PARIS! Jetzt steht mir nichts mehr im Weg. Ich hätte am Bahnhof schuhplatteln können vor Freude! Bin dann beglückt nach Hause gefahren und hab genauso glückselig meine Fahrkarten auf meinem frisch polierten Schreibtisch deponiert. (Genau über dem Wort "amour", damit's auch passt...obwohl ich's ja noch in zwanzig Sprachen in Milchglasschrift draufstehen hab, aber scheiß drauf).

Am Abend war ich dann im Enchilada und danach einen Rotwein trinken (Montepulciano, nix Besonderes). Dabei kam mir aber der Gedanke, dass ich in Paris den Chateau Tigné unbedingt testen will... das hat Hintergründe!

Ich hab bereits alles geplant, wo ich übernachte, wo ich - ganz, ganz wichtig! - mittagesse  - wo ich meine Zeit verbringe (vor allem im Venustempel in den Gärten von Versailles, wo Marie Antoinette ihre Nachmittage mit Philosophieren verbrachte und im Petit Trianon), dort werde ich sitzen, Biographien von der Madame lesen und entspannen. Und OH, habe ich gerade im Internet entdeckt: Eine große Marie Antoinette Ausstellung im Grand Palais Paris, die Anfang März beginnt. Wie passend.  Da muss ich natürlich sofort hin.

Was das Einkaufen angeht, das interessiert mich dieses Mal nicht wirklich, ich fahre wegen mir nach Paris, weil ich einfach diese Stadt momentan brauche, einfach nur an bestimmten Plätzen zu stehen, zu sitzen und glücklich zu sein. Sowas ist ab und zu wirklich wunderschön.

Der einzige Laden in den ich schauen will, ist allerdings Chantal Thomass (www.chantalthomass.fr) auf der Rue de Saint Honoré, (ich verspreche, ich mach die Augen zu, wenn ich bei Chloé und Valentino vorbeilaufe), weil ich den Boudoir-Stil für mein Zimmer gerade sehr mag, da gibt's auch Schreibwaren und (jaja ich geb's zu) Unterwäsche, aber auch Schuhe, einfach alles in dieser Richtung. Dazu ein bisschen Französische Revolution und Barock und voilà, das ist sowieso mein Stil.

Hab jetzt auch endlich eine schwarze Barock-Samttapete für zwei Wände meines Zimmers gefunden.

Ihr seht, ich habe viel vor!

So, jetzt werd ich mir meine Aubergine brutzeln.

Amicalement,

la prochaine reine de Versailles

Romy

5.2.08 13:01


Oh oui, Monsieur....Paris!

 

Ab jetzt blogge ich wieder regelmäßiger.

Bin am 27. Januar aus Kiel wiedergekommen, war zwei Wochen bei meinem Schatz. Auch, wenn mich der Hinflug am 9. Januar einige Nerven gekostet hat.  

Als ich am Flughafen stand und das Gate für Paris nebenan war, hätte ich in diesem Moment nur hinlaufen können. Mein Herz rief danach und ich flog in die falsche Richtung.  Melancholisch wie ich war, saß ich dann mit Alizée's - Lui Ou Toi im Ohr im Flugzeug, zugedeckt mit Pashminaschal, auf die beleuchteten Städte blickend und wünschend, dass ich westwärts fliegen würde... (trotzdem war es dann auch sehr schön bei meinem Bär und das geht nun mal vor), aber es war schon deprimierend, im eiskalten, trüben Hamburg statt in der Stadt meines Herzens rauszukommen. Andere verstehen das vielleicht nicht ganz, aber Paris ist für mich wie nach Hause zu kommen...wie eine Stadt, die die Arme ausbreitet, in der ich neue Kraft und vor allem Inspiration finde....

Allerdings hat mich das Ganze nicht mehr losgelassen. Ja, mich hat die Sehnsucht nach Paris wieder gepackt. Im Regen über den Champ de Mars zu laufen, die Tauben fliegen zu sehen, auf Montmartre in meinem geliebten Café des deux Moulins zu sitzen... durch Versailles zu streunen... und vor allem abends - die absolute Erfüllung - stundenlang am Trocadéro zu sitzen, auf den Eiffelturm zu blicken... alles zu haben, um glücklich zu sein, mit mir alleine sein, ganz für mich.  Mich hat es schon ein paar Tage davor kräftig erwischt, was die Stadt angeht und das lag nicht zuletzt an einigen Filmen, die ich mir kurz nach Silvester angeschaut habe. Filme, nach denen ich mich erstmal über etwas informieren musste. Über etwas, das mich nicht mehr losließ....

Momentan, könnte man sagen, lebe ich hier in einer Art Muschel. Ich war wochenlang nicht mehr in Freiburg, nicht bei H&M oder Starbucks. Mich interessiert das grade nicht. Ich hab meine melancholische Phase.

Größtenteils der Tage verbringe ich mit Schreiben. Ich schreibe seitenweise, aus meinem Herzen heraus. Ich schreibe die Nächte durch, sehe die Sonne aufgehen, abends arbeite ich (bis September funktioniert diese Zeitplan ja noch und solange ist das wunderbar für mich, um mich selbst wiederzufinden), ansonsten sitze ich hier. Lebe gesünder denn je. Stopfe mich mit Obst und Gemüse voll, treibe Sport und melancholiere, schaue in den Sternenhimmel, gehe abends spazieren, träume, höre Carla Bruni, France Gall und Alizée. Lehne an Hauswänden und grinse vor Glück, hab das Gefühl zu platzen. Ein erfüllendes Gefühl, das ich das letzte Mal vor zwei Jahren hatte... das mir so neu vorkommt... so schön, so glücklich, so aufregend. Ein Gefühl, das ich längst nicht mehr hatte... Ein Gefühl wie...

Vielleicht fehlt mir nur etwas, wieso ich mich in diese Tagträumereien und schiftlichen Philosophien flüchte...

Atme, lebe und denke. Ich bin fixiert auf etwas und momentan bringt mich nichts und niemand davon ab...  

Weil es neuerdings etwas gibt, das mich nicht mehr loslässt. Ein weiterer Grund, nach Paris zu reisen. Irgendwas zieht mich einfach hin... ich weiß zwar was, aber das behalte ich für mich. Ich muss erst selbst hin. Solange träume und schreibe ich... von Dingen, die nur mir gehören und die niemals jemand erfahren wird... kleine Tagträume, die mich von einen Moment auf den anderen sehr, sehr wärmen... und die eine Realität brauchen. Sonst platze ich. Ich fühle mich momentan wie eine Zeitbombe, die einen Glückshammer braucht. Das, was ich will und was mich umhaut. Bin ich dann dort, huscht aber nur allerhöchstens ein dezentes Lächeln über mein Gesicht... vielleicht ist es auch nur die Genugtuung...

La place Gaillon...

Monsieur, est-ce que je peux vous accompagner jusqu'à la fin du temps...?

So viele Wünsche, so viele Bedürfnisse, die ich habe und die unerfüllt zu bleiben scheinen...

Die Sache ist nur, dass ich frühstens im März nach Paris komme, davor hab ich zu viel zu tun. In meiner momentanen Lage reißt mich das hier aber fast um, es reicht ja schon, wenn ich drüben auf der französischen Autobahn Richtung Basel bzw. Karlsruhe unterwegs bin und dauernd PARIS lesen muss.  Sehnsucht kann schlimm sein. Wie gern würde ich einfach auf und davon... und wie gern würde ich...

Escaper dans les bras... 

Vor allem, dass ich vor zwei Wochen am 15.1. eine Chance verpasst habe, für die ich mich jetzt schlagen könnte. München, Bayerischer Hof... es hätte der Abend, die Nacht meines Lebens werden können. La passion de la vie. Reden, einfach nur stundenlang reden. Isoliert, elektrisiert... Ich hätte das glatt gebracht.... und ich wusste Bescheid über jede Einzelheit, ich wusste, ich hätte das auch genau so machen können, alles kein Problem. Schön wär's gewesen.

 Aber nein, ich sitze 1000 km entfernt, alles was ich bekomme, ist vorletztes Wochenende ein winziger Trost, den ich nicht mal genießen konnte, weil... ja, weil es halt nicht ging. Falsche Zeit, falscher Ort. Man kennt sowas...

Ich verpasse im Moment dauernd Chancen. Letzte Woche, als ich vormittags ferngesehen habe, auch sowas. Erscheint jemand, der meine ganze Vergangenheit bestimmt und geprägt hat. Erinnerungen: Als ich 13 war. Damals Träume, Ziele, Wünsche. Nur eins, nichts anderes will ich. Unerreichbarkeit. Eine von Millionen. Und jetzt?! Habe ich es nach all den Jahren soweit gebracht, dass ich Abende und Stunden mit dieser Person verbringen könnte, wenn ich wollte.... und?! Es interessiert mich nicht mehr im Geringsten. Erstens weil ich treu liebe und zweitens, weil eine Phase irgendwann mal auf endgültiges Eis gelegt werden muss. Weil man es im Herzen behält. Als wunderschönen Teil der frühen Jugend. Es wird ein Wiedersehen geben, aber dann ist es eher ein Abschied, denke ich...

Das ist aber die andere Geschichte, über die ich mir im Moment kaum den Kopf zerbreche. Der andere gehört... Weinbergen... Geschichten... Charakteren... Unberechenbarkeit und Stärke... er gehört einer tiefen Faszination an, die sich momentan in mir breit macht.

Mettrez votre mains sur mes... er laissez me regarder la différence... la peau, l'expérience de la vie...

Umwerfend. Einfach nur umwerfend. Auch gestern, als ich gearbeitet habe, und dieses superkitschige, grausame, uralte Eiffelturm von Kristina Bach lief, konnte ich nicht anders, als vor mich hin zu grinsen, weil das Lied gerade einfach nur perfekt passt.... oh mein Gott, das war kitschig.  Na gut, meine gedankliche Version ist dann doch etwas anders...

Ich muss morgen in den Buchladen. Oder mal nach DVD's gucken. Blödes Amazon... sollte diese Woche wirklich mal in die Stadt.

Fest steht für mich nur, dass ich diesmal wirklich keinen Rückzieher mehr mache, was Paris angeht. Ich lasse nicht zu, dass sowas nochmal vorkommt, ich hatte schon so oft geplant, wieder hin zu reisen, immer kam etwas dazwischen. Diesmal nicht....

Ich denke längst nicht mehr das, was ich denken sollte und fühle längst nicht mehr, was ich fühlen sollte.

Mein kleines Geheimnis...

 

Eure Romy

 

4.2.08 16:58


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de